Ein kurzer aber durchaus eindrucksvoller Moment ergab sich, als die Queen während ihres sehr kurzen Frankfurt-Zwischenstopps – im Rahmen ihres Staatsbesuchs ein halbes Jahrhundert nach ihrem ersten Aufenthalt in Deutschland im Jahr 1965 – auf den Balkon des Römers trat und in die begeisterte Menge winkte.

Die Queen auf den Balkon des Frankfurter Römers

Begleitet wurde Königin Elisabeth II. dabei von ihrem Mann Prinz Philip (dem Duke of Edinburgh mit seinen hessischen Wurzeln) sowie von Bundespräsident Joachim Gauck, seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und dessen Frau Ursula und dem Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Mehre tausend Schaulustige hatten zuvor in der prallen Sonne teilweise über mehrere Stunden auf dem zentralen Platz der Mainmetropole ausgeharrt, um bei dieser Gelegenheit einen Blick auf den royalen Besuch, die mit ihrer Person für einen langen Abschnitt der Geschichte im 20. und 21. Jahrhundert steht, zu werfen.

Leider blieb keine Gelegenheit für das eigentlich angekündigte "Bad in der Menge." Auch wurde durch die Sicherheitsbarrieren auf dem Römerberg eine übergroße Distanz zwischen den Queen-Fans und der Monarchin auf dem Balkon und dem roten Teppich erzeugt. Im abgesperrten Bereich kollabierten, aufgrund des übertriebenen Getränkeverbots, mehrere Personen, was den an sich fröhlichen Anlass genauso überschattete wie ein gewalttätiger Polizeieinsatz am Rande des Sicherheitsbereichs.

 

Galerie:

  • Queen-Ffm-Roemerberg-003-600
  • Queen-Ffm-Roemerberg-012-600
  • Queen-Ffm-Roemerberg-025-600
  • Queen-Ffm-Roemerberg-027-600
  • Queen-Ffm-Roemerberg-030-600
  • Queen-Ffm-Roemerberg-032-600
  • Queen-Ffm-Roemerberg-040-600

Simple Image Gallery Extended

Joomla templates by a4joomla
Queen auf dem Römerberg