Vom nahenden Frühling war in der Luminale-Woche in der Märzmitte 2018 weit und breit nichts zu spüren. Kurz vor Beginn der großen Lichterschau am 18. März, war sogar noch einmal einiges an Neuschnee gefallen.

Luminale 2018 - AlteOper CHANGING TIMES

Es folgte mit strammem Ostwind direkt extrem eisige Luft aus arktischen Breiten, so dass in den ersten Tagen die Frostgrenze in der Rhein-Main-Region nicht mehr überschritten wurde.

Luminale 2018 - EZB CrossHatch

Insgesamt also keine besonders guten Voraussetzungen für die an der Lichtkultur interessierten Personen, die die zahlreichen Objekte und Inszenierungen in Frankfurt und Offenbach – in der Regel nach Einbruch der Dunkelheit – in Augenschein nehmen wollten.

Luminale 2018 FrankfurtFades Römer

Auch die feierliche Eröffnung der "Biennale der Lichtkultur" durch den Frankfurter Oberbürgermeister Feldmann auf dem illuminierten Römerberg gemahnte mehr an die Weihnachts- denn an die Osterzeit. Statt bunter Marktbuden und Stände, gab es eben farbige Lichter und Projektionen. Ein Glühwein-Ausschank am Platz konnte dabei durchaus gute Umsätze einfahren.

Luminale 2018 Eröffnung OB Feldmann

Trotzdem waren zahlreiche Straßen, Plätze und die sonstigen öffentlichen Räume, die in dieses außergewöhnliche Festival der Lichtkultur einbezogen wurden, erneut sehr belebt. Auch in Frankfurts "Gut Stubb" hatten sich am Sonntagabend gegen 19:30 Uhr sicherlich mehrere tausend Schaulustige eingefunden, um das durch "Frankfurt Fades" mit einer eindrucksvollen "Video Mapping-Installation" von Philipp Geist illuminierte historische Rathaus zu bewundern und zu fotografieren.

Luminale 2018 DreamSky Oper

Nun schon zum 9. Mal fand – im Zusammenspiel mit der Weltleitmesse "Light+Building", bei der die Fachindustrie ihre Innovationen zum Thema Licht und Energieeffizienz präsentiert – vom 18. bis zum 23. März 2018 die Luminale in der Mainmetropole und in der Nachbarstadt Offenbach statt.

Mit der Eröffnung des "HANAU A GO-GO" in der Hirschstraße hat die Szene der Brüder-Grimm-Stadt am 2. Februar 2018 einen neuen Treffpunkt erhalten.

HANAU A GO GO Eröffnung - Live-Musik mit Duo "Swing Nights"

Am Freitag- und Samstagabend wurde von Pächter Oliver Klösel, der über einschlägige Erfahrungen als Musiker (Band Stereoplanet) und Gastronom verfügt, sowie seiner Partnerin Katharina Knies ein rauschendes "Grand Opening" in zwei Teilen zelebriert.

Erneut verwandelte sich der Frankfurter Palmengarten zum Jahreswechsel 2017/2018 in eine zauberhaft illuminierte, winterliche Parklandschaft mit verschiedenen Lichtinstallationen vom Team des Dortmunder Lichtkünstlers Wolfgang Flammersfeld.

Winterlichter 2017/2018

Somit fanden die Winterlichter nun seit 2012 bereits das sechste Mal in Folge statt. Diverse Gebäude, Baumgruppen, Felsen, die Teiche und zahlreiche weitere Objekte erstrahlten, nach Einbruch der Dunkelheit, in vielen bunten Farben.

Winterlichter 2017/2018 - Illuminiertes Gerüst am Verwaltungsbau

Attraktive Objekte aus den Vorjahren, wie die überdimensionalen Schneeglöckchen, waren erneut zu sehen. Andere Installationen waren erneut in leicht variierter Form oder an anderen Orten wieder zu finden. So hatte die beliebte bunte Pferdeherde einmal mehr ihre Weide gewechselt.

Auch im Jahr 2017 hat die Sängerin und keltische Harfenistin, Cécile Corbel, im Rahmen ihrer herbstlichen Deutschland-Tournee, erneut Station im Darmstädter Jagdhofkeller gemacht.

Cécile Corbel im Jagdhofkeller

Da das Konzert am 19. November ungünstigerweise an einem Sonntagabend stattfinden musste, war der stimmungsvolle Gewölbekeller im Stadtteil Bessungen allerdings, im Gegensatz zu den Vorjahren, diesmal nicht komplett ausverkauft. So bekam der Auftritt der Bretonin einen etwas intimeren Charakter.

Keltische Harfe

Mit ihrer individuellen Kombination aus virtuosem Harfenspiel und einfühlsamem gesanglichem Vortrag, gelang es Cécile Corbel dabei erneut die Zuhörerinnen und Zuhörer in der Wissenschaftsstadt in ihre ganz persönliche musikalische Welt aus Eigenkompositionen, traditionellen keltischen Liedern sowie mediterran geprägten Melodien zu entführen.

Musik auf dem Museumsuferfest 2017

Auf dem Frankfurter Museumsuferfest 2017 wurde auf den unterschiedlichen Bühnen nördlich und südlich des Mains wieder einmal ein umfangreiches Musikprogramm geboten. Neben Partybands und entsprechenden DJ-Acts, wurde auf verschiedenen Bühnen auch eine große Auswahl von Musikerinnen und Musikern aus der Mainmetropole und aus der Region vorgestellt.

Musik beim Museumsuferfest 2017 - The Terrible Noises

Dazu zählten Singer-Songwriter, Rockbands, sowie Gruppen aus dem Indie- und Alternative-Bereich, Punkbands oder Mittelaltermusiker. Ein Höhepunkt war aber darüber hinaus auch der Auftritt verschiedener Vertreterinnen und Vertreter spanischer Folklore im entsprechenden großen Festbereich am Nordufer.

radio x Bühne

VirusMusik und das VirusMusikRadio präsentierten ihr Angebot auf der radio x Bühne direkt neben dem Holbeinsteg, in Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Rhein Main und natürlich mit radio x. Während der Programmablauf am Eröffnungsabend durch ein Unwetter beeinträchtigt wurde, konnten die Besucherinnen und Besucher an den beiden folgenden Tagen am Sachsenhäuser Ufer ein vielfältiges Programm genießen.

DANAMARIA

Der Samstag wurde am frühen Nachmittag eingeleitet mit einem Auftritt von DANAMARIA aus dem benachbarten Neu-Isenburg.

DanaMaria

Früher vor allem auf das Country-Genre festgelegt, hat die junge Sängerin, die schon längere als Solo-Künstlerin unterwegs ist, ihr Repertoire in die Bereiche Singer-Songwriter-Folk, Blues oder sogar Pop-Rock erweitert. Dabei bleibt ihre ursprüngliche Liebe zu Country/Western natürlich immer noch spürbar . Zudem wird sie mittlerweile auch musikalisch von verschiedenen Band-Kollegen unterstützt.

Das Konzertprogramm der Sommerwerft 2017 – vorwiegend im Beduinenzelt mit seiner ganz speziellen Atmosphäre – bot, als kulturelle Ergänzung zu Theater, Tanz und Workshops (Teil 1), erneut ein weites Spektrum, das von Singer-Songwriter-Folk, Indie/Alternative Rock und Pop über Weltmusik-Klänge bis hin zu Soul, HipHop, oder gar Punk reichte.

Sommerwerft 2017 Finale - The Metafiction Cabaret

Künstlerinnen und Künstler aus der Region Frankfurt/Rhein-Main wechselten sich mit solchen Deutschland oder dem internationalen Raum ab.

Sommerwerft2017 - Konzerte - Sonato Tzigano

Das musikalisches Party-Finale im großen Zirkus- und Theaterzelt wurde dann am Schluss-Sonntag, nach den Auftritten anderer Künstler und Gruppen am Nachmittag und frühen Abend - vom Metafiction-Cabaret aus Berlin geliefert.

Nach den Querelen und der Hängepartie über die akute Existenzgefährdung des Festivals im Vorjahr, konnte die Sommerwerft 2017 nun – u. a. aufgrund der durch die entsprechenden Entscheidungen der Frankfurter Stadtpolitik leicht verbesserten Finanzierungslage mit positiver Perspektive – doch erneut stattfinden.

Ondadurto Teatro - "CAFÉ EURØPA"

Sogar der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann ließ es sich nicht nehmen, in diesem Jahr einen offiziellen Rundgang über die Werft zu machen.

Das Hanauer Lamboyfest wurde im Juni 2017 nun schon zum 381. Mal gefeiert. Wieder wurde das Traditionsfest in der Brüder-Grimm-Stadt mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Angebot aus Kultur, Unterhaltung und Gastronomie in Szene gesetzt.

Gaukler Lamboyfest - Sonnengestalt und Nachtfee (Pantao)

Ein Höhepunkt war dabei sicherlich erneut das große Gauklerfest auf den Gassen und Plätzen der Hanauer Altstadt.

Gaukler Lamboyfest - Tagschmetterling (Incanto)

Besonders eindrucksvoll gerieten dabei die akrobatischen Auftritte der WalkingActs von PANTAO mit strahlender Sonnengestalt sowie der Nachtfee, die Mond- und Sternennacht tanzend verkörpert oder auch der riesigen Tag- und Nachtschmetterlinge der Gruppe INCANTO, die mit schillernden Flügeln über die Köpfe der staunenden Menge hinweg schwebten.

Gaukler Lamboyfest - Waldelfe

Mystisch wurde es auch, wenn die Waldelfe und ihr flötenspielender Begleiter Pan von der Elfenagentur spielerisch Kontakt mit den großen und kleine Besucherinnen und Besuchern des Lamboyfestes aufnahmen.

Anfang Mai 2017 fand zum wiederholten Mal die Nacht der Museen in Frankfurt & Offenbach statt. 40 Museen und Kulturinstitutionen waren am 6. Mai von 19:00 Uhr bis 02:00 an dem Großereignis beteiligt. Die Museen der beiden Städte konnten dabei mit ihren großen Ausstellungen die Gäste anziehen.

"Dundu" am Museumsufer

Ergänzt wurden diese durch ein vielfältiges Kulturprogramm mit Sonder-Führungen, Live-Konzerten, Open-Air-Shows, Theater- und Filmpräsentationen sowie durch Performances oder durch Lesungen und Vorträge. Ein Zentrum der Veranstaltungsnacht lag, wie schon in den Vorjahren, im Umfeld des Römerbergs. Mit Archäologischem Museum, dem Dombereich, der Schirn, dem Museum für Moderne Kunst, dem Historischen Museum oder dem Fotografie-Forum, konnten hier viele unterschiedliche Ausstellungsstätten problemlos in kurzer Zeit fußläufig erreicht werden.

Virelai im Archäologischen Museum

In der Sonderausstellung "Odin, Thor und Freyja" im Archäologischen Museum, war es den Interessierten möglich, durch die dort ausgestellten kostbaren Fundstücke, einen Einblick in die heidnisch-frühchristliche Lebenswelt Nordeuropas zu gewinnen. Passend dazu intonierte die dänische Musikgruppe "Virelai" mit historischen Instrumenten wie Leier, Flöte, Drehorgel und Trommel Weisen aus den Zeiten der Wikinger und des nordischen Mittelalters.

Magritte in der Schirn

Die Sonderschau mit hochkarätigen Werken des berühmten Surrealisten "René Magritte" in der Kunsthalle Schirn zog bis spät in die Nacht hinein besonders viele Kunstinteressierte an.

In der Vorweihnachtszeit 2016/2017 verwandelte sich der Frankfurter Palmengarten erneut in eine zauberhaft illuminierte, winterliche Parklandschaft. Überall wurde das weitläufige Areal vom Team des Dortmunder Lichtkünstlers Wolfgang Flammersfeld durch unterschiedliche große und kleine Lichtinstallationen sowie Projektionen ansprechend in Szene gesetzt.

Winterlichter Palmengarten - Blumenfahnen

Diverse Gebäude, Baumgruppen, Felswände, Teiche sowie diverse weitere Objekte im Palmengarten erstrahlten, nach Einbruch der Dunkelheit, in vielen bunten Farben. Dazu kommen an einigen Stellen, wie etwa dem großen Octagon-Brunnen, Bewegtbilder und die passende, stimmungsvolle musikalische Untermalung.

Winterlichter Palmengarten - Illumniertes Haus Leonhardsbrunn

Attraktive Objekte aus den Vorjahren, wie die überdimensionalen Schneeglöckchen, waren wieder zu sehen. Andere Installationen wurden erneut in leicht variierter Form oder an anderen Orten wieder in die Schau integriert.

Joomla templates by a4joomla
Kultur